Das Qualitätssiegel: Kunstkontakter, Banane, Kunstkompass und Co.

WIE ENTSTEHEN TRENDS, HYPES UND WER BILDET MEINUNG? Im Jahr 1970 erfand der Kölner Kunstkritiker und ZEIT-Redakteur Willi Bongard den in der Szene umstrittenen „Kunstkompass“ und veröffentlichte diesen in der Wirtschaftszeitung „Capital“, wo er noch heute nach seinem Tod von seiner Frau Linde Rohr-Bongard weitergeführt wird. Capital veröffentlicht nun zum 36. Mal den Kunstkompass, der […]

Museen werden zu privaten Ausstellungsräumen

WIE ENTSTEHEN TRENDS, HYPES UND WER BILDET MEINUNG? Freier Eintritt in Museen wird von den renommierten Kunstkritikern, wie Hanno Rauterberg, ZEIT-Redakteur gefordert. Die Berliner Museen „haben in Berlin 2006 auf 2007 einen 20-prozentigen Zuwachs an Besuchern gehabt.“, so der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Klaus Dieter Lehmann im Deutschlandfunk am 31.1.2008. Museen sind beliebt, und […]

Art Consulting

Vermarktung von Kunst: Der Handel und die Kommunikationsmedien Seitdem sich große Unternehmen, Banken und Konzerne ihre Unternehmenskultur über zeitgenössische Kunst ausdrücken und Kunst teilweise als dekoratives und die Architektur unterstützendes Mittel geworden ist, gibt es das Geschäftsfeld des Art Consulters im Kunstbetrieb. Dieser Zweig, den auch viele „Galeristen“ eingeschlagen haben, um ihre Galerieräume finanziell tragen […]

Die Galerie

Vermarktung von Kunst: Der Handel und die Kommunikationsmedien Die Galeristen gehören zu den Spürnasen des Betriebs, die als Erste die interessantesten Künstler entdecken, dann pflegen und vermarkten. Die Galerie ist nach wie vor der „Showroom“, der dem Künstler ermöglicht, sich zu präsentieren. Die Galeristen wählen aus, was zu ihnen passt oder was sie aktiv vertreten […]

Berlin und der Kunstmarkt

Der deutsche Kunstmarkt liegt, laut der Kunstmarktstudie 2004, die vom Institut für Kultur- und Medienmanagement erstellt worden ist, im europäischen Vergleich mit seinem Umsatz auf dem dritten Platz hinter Großbritannien und Frankreich. Sein Umsatz lag im Jahr 2002 bei rund 800 Millionen Euro und macht einen Weltmarktanteil von 2,7 Prozent aus. Spitzenreiter für zeitgenössische Kunst […]

Der Kunstmarkt in Zeiten der Krise

Die Berichte nach den Kunstmessen im Herbst in Berlin im „Jahr Null der Bankenkrise“ klingen prinzipiell positiv. Ein Bild von Neo Rauch wurde auf dem 13. ART FORUM BERLIN gleich nach ein paar Stunden für 500.000 Euro verkauft, und die Messe schloss am 3. November 2008 seine Tore mit einem Besucherplus von acht Prozent pro Veranstaltungstag. […]

Kunst und die Spekulation

Vor Beginn des Art Forums 2008 in Berlin wurde darüber spekuliert, ob die weltweite Finanzkrise den Kunstmarkt und dessen Messen beeinflusst. Jedoch gab sich die künstlerische Leitung der Berliner Kunstmesse im Herbst gelassen. „Die Gefahr ist natürlich, dass nicht genug verkauft wird, weil die Käufer verunsichert sind. Andererseits hören wir, dass Leute ihr Geld von […]

Der Kunstmarkt ist anders

Der Kunstmarkt ist ein komplexes soziales System mit unterschiedlichsten Protagonisten. Es sind Künstler, die im ideellen Sinne dem Kommerz nicht ferner stehen könnten. Es gibt die Galeristen, die entdecken und mit Kunst handeln. Es gibt die Kritiker, die Bekanntheit schaffen und die Sammler, die in diesem Markt die Endkonsumenten darstellen. Jede Gruppe besteht aus unterschiedlichsten […]