Die Ausstellung Opening on the foam – als Pop-Up-Ausstellung vom 19. bis 21. Juni 2015 – zeugt vom Fortleben der Romantik in der zeitgenössischen Kunst und verweist auf die wechselvolle Geschichte von Schloss Sacrow. Sie verbindet Romantik und aktuelle Politik, lässt Bildtraditionen von Schönheit, Sehnsucht und Verklärung als Träger von Momenten latenter Gewalt im 21. Jahrhundert auftreten.

Mit: Hicham Berrada, Julius von Bismarck, Thea Drechsel, Sven Drühl, Felix Kiessling, Fabian Knecht, Andreas Mühe, Maximilian Rödel, Julian Rosefeldt, Sarah Ancelle Schönfeld, Willem Jan Smit, Nasan Tur, Raul Walch u.a.

Hier ein paar Impressionen von der leider sehr kurzen aber sehr gelungenen Ausstellung– quick and dirty aus der Hüfte geschossen.

Foto-22.06.15-08-27-01 Foto-21.06.15-17-28-48 Foto-21.06.15-17-13-19 Foto-21.06.15-17-12-42 Julius von BismarckFoto-21.06.15-17-11-03 Foto-21.06.15-17-08-06 Sven Drühl

Foto-21.06.15-17-07-46 Foto-21.06.15-17-04-56 Foto-21.06.15-16-54-50 Foto-21.06.15-16-51-09 Foto-21.06.15-16-51-02 Foto-21.06.15-16-45-10 Julius von BismarckFoto-21.06.15-16-40-29 Foto-21.06.15-16-40-21 Foto-21.06.15-16-39-53 Foto-21.06.15-16-39-48 Foto-21.06.15-16-36-54 Foto-21.06.15-16-32-55 Foto-21.06.15-16-32-51

Konzipiert von Lydia Korndörfer im Rahmen des ersten CAA-Mentoren-Stipendiums für kuratorische Praxis, 2015.

Opening on the foam – als Pop-Up-Ausstellung vom 19. bis 21. Juni 2015 im Schloss Sacrow
Eine Initiative von Contemporary Arts Alliance Berlin.