Das Qualitätssiegel: Kunstkontakter, Banane, Kunstkompass und Co.

WIE ENTSTEHEN TRENDS, HYPES UND WER BILDET MEINUNG? Im Jahr 1970 erfand der Kölner Kunstkritiker und ZEIT-Redakteur Willi Bongard den in der Szene umstrittenen „Kunstkompass“ und veröffentlichte diesen in der Wirtschaftszeitung „Capital“, wo er noch heute nach seinem Tod von seiner Frau Linde Rohr-Bongard weitergeführt wird. Capital veröffentlicht nun zum 36. Mal den Kunstkompass, der […]

Museen werden zu privaten Ausstellungsräumen

WIE ENTSTEHEN TRENDS, HYPES UND WER BILDET MEINUNG? Freier Eintritt in Museen wird von den renommierten Kunstkritikern, wie Hanno Rauterberg, ZEIT-Redakteur gefordert. Die Berliner Museen „haben in Berlin 2006 auf 2007 einen 20-prozentigen Zuwachs an Besuchern gehabt.“, so der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Klaus Dieter Lehmann im Deutschlandfunk am 31.1.2008. Museen sind beliebt, und […]

Seltsame Strategien – Guerilla-Verkaufsaktionen

Es gibt aber auch seltsame Absatzwege, die sich Künstler und Manager ausdenken, um die Popularität und die Verkaufszahlen zu steigern. Vor kurzem, wie schon beschrieben, verkauft der Künstler wie Damien Hirst seine Werke einfach selber im Auktionshaus. Aldi machte zu Weihnachten 2003 auf sich aufmerksam, indem der Lebensmittel- Discount-Markt zwei Original-Grafiken des Künstlers Felix Droese […]

Die Rolle des Internet auf dem Kunstmarkt

Das Internet gilt heute mit zu den bedeutendsten Erfindungen der Menschheitsgeschichte. Noch nie war es einfacher an Informationen zu kommen und eben solche auch zu versenden. Sir Timothy John Berners-Lee hat das Internet wohl nicht erfunden, aber er hat es der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Vorher nur als eine Geheimwaffe des Pentagon genutzt, erfand Berners-Lee […]

Die Kunstmesse

Vermarktung von Kunst: Der Handel und die Kommunikationsmedien Die Galerien, die was auf sich zählen, präsentieren sich auf den Kunstmessen dieser Welt. Aus Berlin sind nur ein Fünftel aller Galerien jährlich auf einer vertreten. (So funktioniert der Galerienboom von Elke Buhr im Art Magazin, Nr. 11, November 2008) Die herbstlichen Kunstmessen im September und Oktober […]

Art Consulting

Vermarktung von Kunst: Der Handel und die Kommunikationsmedien Seitdem sich große Unternehmen, Banken und Konzerne ihre Unternehmenskultur über zeitgenössische Kunst ausdrücken und Kunst teilweise als dekoratives und die Architektur unterstützendes Mittel geworden ist, gibt es das Geschäftsfeld des Art Consulters im Kunstbetrieb. Dieser Zweig, den auch viele „Galeristen“ eingeschlagen haben, um ihre Galerieräume finanziell tragen […]

Die Galerie

Vermarktung von Kunst: Der Handel und die Kommunikationsmedien Die Galeristen gehören zu den Spürnasen des Betriebs, die als Erste die interessantesten Künstler entdecken, dann pflegen und vermarkten. Die Galerie ist nach wie vor der „Showroom“, der dem Künstler ermöglicht, sich zu präsentieren. Die Galeristen wählen aus, was zu ihnen passt oder was sie aktiv vertreten […]

Berlin und der Kunstmarkt

Der deutsche Kunstmarkt liegt, laut der Kunstmarktstudie 2004, die vom Institut für Kultur- und Medienmanagement erstellt worden ist, im europäischen Vergleich mit seinem Umsatz auf dem dritten Platz hinter Großbritannien und Frankreich. Sein Umsatz lag im Jahr 2002 bei rund 800 Millionen Euro und macht einen Weltmarktanteil von 2,7 Prozent aus. Spitzenreiter für zeitgenössische Kunst […]

Die Kunst, der Mythos und der Künstler als Marke

Die Bildung einer „Marke“ scheint in der Kunst ebenso bedeutsam zu sein, wie in anderen Märkten. Erfolgreich verkaufte Kunst kommt von Künstlern, die wie eine Marke funktionieren und einen unverwechselbaren Wiedererkennungswert haben. Dieser kann in den Werken des Künstlers liegen oder in dessen Person. Jeder Künstler, der ökonomischen Erfolg genießt, hat eine bestimmte und für […]